FAQ Abriss-Fugen

Abriss-Fugen

Frage:

Trifft es zu, dass die Beanstandung von so bezeichneten Abrissfugen in den letzten Jahren deutlich rückläufig war?


Domink Kison:

Es trifft zu, dass die Beanstandung von so bezeichneten Abrissfugen in den letzten Jahren deutlich rückläufig war. Die Gründe hierfür waren nach meiner Auffassung vielfältiger Natur. So möchte ich zunächst auf die in den letzten Jahren doch eher als vergleichsweise milden Winter verweisen. Erst im Winter 2016/2017 gab es wieder einmal längere Frostperioden und demzufolge zumindest tendenziell die Zunahme beanstandeter Fugenöffnungen.

Als weiteren Grund möchte ich die doch deutlich vermehrte Oberflächenbehandlung von Parkettfußböden durch Ölen benennen, bei welcher es nicht zu einer Seitenverleimung kommt. Letztendlich sind es jedoch auch die mit der Weiterentwicklung die dadurch verbesserten Decklacksysteme und auch zweifellos der geübte Umgang mit solchen Systemen durch die ausführenden Handwerker.

Alles in allem führen nach meiner Auffassung diese Sachverhalte zur tatsächlich festzustellenden geringen Anzahl von Reklamationsfällen hinsichtlich vorkommender Abrissfugen.

zurück zu FAQ