FAQ Parkettschleifmaschinen im Wandel der Zeit

Leistung von Parkettschleifmaschinen im Wandel der Zeit

Frage:

Technische Änderungen machen auch vor Parkettschleifmaschinen nicht Halt. Ändern sich damit auch die Anforderungen an das optische Erscheinungsbild eines Holzfußbodens?


Domink Kison:

Technische Änderungen an den unterschiedlichen Parkettschleifmaschinen resultieren im Wesentlichen aus der bestehenden Absicht der Leistungssteigerung und der Erhöhung der Präzision des Schleifbildes, jedoch auch, und dies nicht unwesentlich, aus Gründen des Arbeitsschutzes (Reduzierung von Staub- und Lärmentwicklungen).

Mit den auf dem Markt befindlichen zwischenzeitlich erheblich verbesserten modernen Schleifmaschinen, aber auch der hierauf angepasst höheren Qualität der Schleifmittel ist es heute möglich, sehr viel bessere und präzisere Ergebnisse im Schleifbild zu erreichen als früher. Dies führt zwangsläufig dazu, dass die Bauherren heute deutlich bessere Ergebnisse erwarten und durchaus auch erwarten können.

Schleifbilder, wie sie noch vor 10-20 Jahren beim Einsatz von Walzen- bzw. auch danach mit Bandschleifmaschinen und im Übergang zwischen Randbearbeitung und in der Fläche fast zwangsläufig waren, werden heute vielfach nicht mehr akzeptiert und würden, zumindest teilweise sicherlich auch zurecht nicht zur Abnahme führen.

Allerdings bin ich selbst als Sachverständiger noch nicht so weit, dass ich das in hoher Präzision grundsätzlich mögliche Schleifbild als Stand der Technik ansehen und dies in jedem Falle einer Beurteilung zugrunde legen würde.

Empfehlen möchte ich jedoch, dass sich jeder, der sich mit Oberflächenbehandlungsmaßnahmen befasst, sowohl aus Gründen des erreichbaren Ergebnisses, aber auch und dies in gleicher Bedeutung und Wichtigkeit aus Gründen des Arbeitsschutzes fortlaufend über die neuen Entwicklungen informiert und die Maschinen- und Geräteausstattung nicht immer, aber von Fall zu Fall der Marktsituation anpasst.

zurück zu FAQ